MKS Manfred Küster Schließtechnik
Kaba evolo smart
 
Kaba exivo
 
 

Manfred Küster Schließtechnik

Wendeschlüssel-Systeme

Schließzylinder mit Wendeschlüsseln bieten besondere Benutzerfreundlichkeit und ein Höchstmaß an Organisationsfähigkeit.

Die Schlüssel haben keine definierte Ober- oder Unterseite. Sie können daher ohne Berücksichtigung der Ausrichtung in den Schlüsselkanal des Schließzylinders eingeführt werden.

Die Erfindung des Wendeschlüssels machte 1934 der Schweizer Fritz Schori in der damaligen Firma Bauer AG, einer Vorstufe der heutigen weltweit etablierten Kaba-Gruppe. Besondere Vorteile liegen in der Möglichkeit, Wendeschlüsselzylinder modular aufzubauen. So können Details am Schließzylinder, von der Bauform bis zur Schließfunktion, nach Bedarf ausgetauscht werden.

Wendeschlüssel verbergen die Schließberechtigung (Permutation) in spiegelgleich angebrachten präzisen Fräsungen und Bohrungen.

Kaba Quattro plus Schlüssel

Beispiele für Wendeschlüssel-Systeme

Schliesssystem Kaba Penta

Kaba Schließzylinder

Kaba Penta Schlüssel

dormakaba Penta

Das System Kaba Penta weist 5 Stiftreihen mit bis zu 22 Zuhaltungspaaren je Zylinderseite auf. Internationales Patent bis 2033 / Erhöht einbruchshemmend nach ÖNORM B5356 / Verschlusssicherheitsklasse 6 / erhöhter Bohrschutz / Ziehschutz und Abreißschutz / EN 1303 Angriffswiderstandsklasse 2 / VdS Klasse B.

Der Reiden-Clip des Schlüssels steht als zusätzliches Organisationsmittel in 14 verschiedenen Farben zur Verfügung … eine darüber hinaus verfügbare Clipreide mit integriertem Legic-Codeträger eröffnet die Kompatibilität zur Welt der elektronischen Schließtechnik(1).

Der grundsätzlich modulare Aufbau des Schließzylinders bringt erhebliche Flexibilität.


Schließzylinder Türzylinder Kaba Quattro plusKaba Schließzylinder

Kaba Quattro plus Schlüssel

dormakaba Quattro S

Das System Kaba Quattro S weist 4 Stiftreihen mit bis zu 22 Zuhaltungspaare je Zylinderseite auf. Internationales Patent bis 2021 / Erhöht einbruchshemmend nach ÖNORM B5356 / Verschlusssicherheitsklasse 6 / erhöhter Bohrschutz / Ziehschutz und Abreißschutz / EN 1303 Angriffswiderstandsklasse 2 / VdS Klasse B.

Der Reiden-Clip des Schlüssels steht als zusätzliches Organisationsmittel in 14 verschiedenen Farben zur Verfügung … eine darüber hinaus verfügbare Clipreide mit integriertem Legic-Codeträger eröffnet die Kompatibilität zur Welt der elektronischen Schließtechnik(1).

Der grundsätzlich modulare Aufbau des Schließzylinders bringt erhebliche Flexibilität.


DOM System ix HT

DOM ix HT

Das System ix HT bietet Sicherheit durch das Zusammenwirken mehrerer technischer Details wie 5 gefederte Zuhaltungen, bis zu 18 zusätzlichen Schließberechtigungsabfragen in einer besonderen Hoch-Tief-Fräsung.

Patentlaufzeit bis 2026 / Verschlusssicherheitsklasse 4 und Widerstandsfähigkeit 2 gegen Aufbohren gemäß EN 1303 04/2005

Durch den ClipTag eröffnet DOM die Kompatibilität zur elektronischen Schließtechnik(1).


 DOM System ix SATURN

DOM ix Saturn

Eine eigene Klasse ist das System DOM ix Saturn. 9 rotierende Zuhaltungen, ein zusätzliche Sperrleiste, bis zu 24 weitere Schließberechtigungsabfragen

Patentlaufzeit bis 2021 / Verschlusssicherheitsklasse 6 und Widerstandsfähigkeit 2 gegen Aufbohren gemäß DIN EN 1303 04/2005

Durch den ClipTag eröffnet DOM die Kompatibilität zur elektronischen Schließtechnik(1).


Winkhaus Zylinder X-tra 3D

Zylinder X-tra Modularität

Winkhaus Schlüssel X-tra

Winkhaus keyTec X-tra

Variablen Sperrflächen mit bis zu 20 gefederten radial angeordnete Stahlstifte in 4 Reihen, mehrfach abgestufte Kalottenbohrungen und die spezielle konvexe Form des Schlüssels verleihen diesem System seine Sicherheit.

Der serienmäßige Bohr-/Ziehschutz Pickingschutz / modularer Zylinderaufbau / EN 1303 / VdS /

Der zusätzlich erhältliche Mechatronikschlüssel HST den ClipTag eröffnet DOM die Kompatibilität zur Elektronischen Schließtechnik birgt die Kompatibilität zur elektronischen Schließtechnik(1).

(1) Link zu: Unsere Leistungen\Schließanlagen\elektronische Systeme